05.07.2017

Snail's Trail

Dorthe von lalala-Patchwork hat als Erste von den 6 Köpfen ihren zweiten Block vorgestellt und hier beschrieben, wie man ihn näht.

Der Juli-Block passt auch perfekt zu meinem Blog. "Slimak" heißt auf polnisch "Schnecke" - ich habe mich also sehr über den "Schneckenpfad" gefreut! 

Die Stoffwahl fiel mir diesmal leicht und der Block war schnell genäht. Vielleicht etwas zu schnell, denn er ist Tick zu schmal geworden - ich hoffe, es lässt sich später ausgleichen.
Langsam wird es schwieriger, die ganzen Blöcke zusammen zu fotografieren. Im Oktober werde ich mir wohl einen Turm bauen müssen, um sie alle von oben sehen zu können...
Liebe Grüße
Ania

27.06.2017

Ananas

Im Juni, also zur Halbzeit von 6Köpfe - 12Blöcke Aktion, hat Gesine von "Allie and me" sogar 2 Blöcke vorgestellt!
Mir gefallen beide, aber ich glaube, zu meinen Stoffen passt der Pineapple Block besser. Die Anleitung mit vielen Teilen und Nummern sah ziemlich anspruchsvoll aus - und tatsächlich sollte man sich lieber konzentrieren, vor allem beim Zuschneiden. Ich wollte zuerst noch die schwierige, zusammengesetzte Variante von dem mittleren Quadrat machen, habe aber falschen Stoff genommen und dann es doch geändert. Vielleicht auch gut so - jetzt sind die Rosen in der Mitte wenigsten groß genug.


Bei den ersten Streifen musste ich noch mehrmals nachschauen, wie ich sie annähen und abschneiden muss - dann habe ich das Prinzip verstanden und es ging leichter. Nur die Ecken musste ich noch mal neu Zuschneiden - die Streifen liefen da in falsche Richtung und ich wollte sie so haben, wie in den anderen Teilen aus diesem Stoff.

Am Ende habe ich noch einen Schreckmoment erlebt - ich dachte, der Block ist viel zu groß geworden - aber dann passte doch alles ganz gut.

Mal sehen, vielleicht mache ich den Log Cabin Block auch noch, aber da muss ich erstmal über die Anordnung der Farben nachdenken.

Liebe Grüße
Ania

21.06.2017

Mabel

Das Kleid Mabel von FeeFee habe ich mir immer wieder im Internet angeguckt und immer wieder dachte ich, dass es mir ganz gut gefällt, aber wäre doch nichts für mich. Doch neulich bei einer Rabatt Aktion griff ich doch zu. Als das E-Book schon da war, fiel mir dieser bestickter Stoff ein, den ich schon ewig habe und ich musste es ausprobieren.
Mabel (FeeFee), Gr. 40
Nach dem Messen habe ich mich dieses Mal für Größe 40 entschieden und die passt perfekt. Der Stoff reichte auch super, für die kürzere Rüsche habe ich noch ein Rest Batist verbraucht und nur für das Unterkleid musste ich was kaufen.

Später habe ich noch ein schmales Band als Gürtel genäht, aber bis jetzt das Kleid doch ohne getragen.






 














Wenn ich mir so meine Fotos anschaue, weiß ich nicht, macht das Kleid dicker? Die Probenähen-Modelle haben mir gefallen, da fiel es mir nicht auf. Soll ich doch den Gürtel dazu tragen? Egal - es ist einfach ein schönes Gefühl, ein Kleid zu tragen - vor allem bei so tollem Wetter und ich werde es jetzt öfter machen (hoffentlich).
Liebe Grüße
Ania

verlinkt bei MeMadeMittwoch

24.05.2017

Lady Rose

Ja, ich überwinde mich und probiere neue Schnittmuster aus. Jetzt ist Lady Rose von Mialuna dran.
Frau Rose, Gr.42
Das ist ein Probeshirt, einfach gehalten, also ohne Taschen und Kapuze. Ich wollte erstmal testen, welche Größe ich nehmen soll und nach dem messen habe ich mich für 42 entschieden. Jetzt denken ich aber, dass meine normale 40 auch gut wäre.

Als kleine Verzierung habe ich - außer dem Band am Halsausschnitt - noch Schleifchen an den Ärmelsäumen angenäht.
Ich muss sagen, dass mir der Stoff vernäht viel besser gefällt, als vorher, und. Ich glaube ich werde das Shirt gerne tragen.

Liebe Grüße
Ania

verlinkt bei MeMadeMittwoch

10.05.2017

Inspieriert

durch ein Beispiel im E-Book habe ich meinen zweiten Filou-Pulli genäht.
Für diese Version habe ich den großen Latz und die Tasche gewählt.
Ich habe den "Kragen", also den Latz oben, um 3 cm gekürzt. So gefällt er mir besser und stört nicht.
Vielleicht hätte ich den Pulli tick breiter zuschneiden sollen, aber sonst bin ich wirklich zufrieden und trage ihn sehr gerne.




Liebe Grüße
Ania

verlinkt bei MeMadeMittwoch

08.05.2017

Dutchman's Puzzle

Mit dem Mai-Block bei 6Köpfe-12Blöcke - vorgestellt von Greenfietsen -bin ich recht früh fertig. Er sah so schön einfach aus. Die Flying Geese waren es auch, aber dann beim Zusammennähen der Rechtecke musste ich doch ein paar mal auftrennen. Entweder waren die Spitzen nicht gut genug oder haben sich die Teile verschoben und der ganze Block war schief. Aber jetzt ist alles gut.
Hier alle bisherige Blöcke zusammen. Ich habe absichtlich die Reihenfolge verändert, weil sie mir so farblich besser gefällt.
So, und jetzt muss ich sooo lange warten bis der leere Platz rechts unten gefüllt wird!

Liebe Grüße
Ania

05.05.2017

Dresden Plate Kissen

Eigentlich ist das ganz gut, dass die Blume fur den Block aus Versehen größer geworden ist. Sonst hätte es bestimmt lange gedauert, bis ich ein Kissen nähe. Aber so musste ich nicht mehr übelegen, wie es aussehen soll und es ging ganz schnell.
In der Mitte habe ich noch ein Kreis appliziert (wieder mit der Maschine - ich hatte doch keine Lust es mit der Hand zu machen). Ich habe ihn schon für den April-Block genäht, war mir dann aber zu rosa. Hier passt er besser. Alle Kreise bisher habe ich einfach verstürzt, weil mir die Methode mit Einkräuseln zu kompliziert schien. Aber nächstes Mal werde ich sie doch ausprobieren - hier gefällt mir die dicke Nachtzugabe nicht so gut.
Die hintere Seite ist ganz aus Rosalie-Stoff und mit einem Reißverschluss.

Liebe Grüße
Ania

30.04.2017

Dresden Plate

Der Block Dresden Plate hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Auf den ersten Blick sah er zwar ziemlich schwierig aus, aber er wurde von Andrea so schön erklärt, dass ich nach dem Lesen der Anleitung die ganze Angst verlor.  
Nach ein paar Tagen Überlegen beschloss ich, mir die spezielle Schablone zu gönnen - nur leider war sie dann gerade in allen drei 6-Köpfe-Shops ausverkauft. Also kaufte ich mir woanders eine ähnliche - und für diesen "Verrat" wurde ich später bestraft. Zuerst aber war noch Ostern und die Nähma bei der Reparatur. Als ich endlich alle Utensilien und die Farbidee hatte, legte ich los. Es ging alles gut, bis ich meine Blume zusammengenäht habe. Irgendwie schien mir die Öffnung in der Mitte viel zu groß und die ganze Blume passte gar nicht auf den Hintergrundquadrat. Komisch. 
Ich habe lange überlegt, noch mal die Anleitung gelesen und dann mir die Vorlage ausgedruckt und mit meiner Schablone vergliechen.
Dann war alles klar - die Nahtzugabe bei meiner Achablone war noch zusätzlich außen angezeichnet, während sie beim Original innen war. Also musste ich nicht unten bei 1'' und oben bei 6'' anlegen sondern bei Null und 5''. 
Alles noch mal ausgeschnitten, genäht und gebügelt.
Hier beide Blumen im Vergleich: 


Und mein endlich fertiger Dresden Plate:

Allerdings hatte ich dann keine Zeit mehr und habe alles einfach mit der Maschine aufgenäht.
Aus der großen Blume werde ich ein Kissen machen - vielleicht habe ich dann Lust auf Handarbeit.

Und hier noch alle bisherigen Blocks

Liebe Grüße
Ania

12.04.2017

Der Herbst ist zurück

So sieht es heute aus - nur Regen den ganzen Tag und noch ziemlich kalt dazu. Deshalb, obwohl ich schon was Neues genäht habe, zeige ich heute meinen Winterpulli - passend zum Wetter eben.
Es ist Issy von feefee aus Wintersweat.
Issy, Gr. 40

Der Pulli ist schon etwas länger fertig und mehrmals getragen.

Ich würde mir gerne auch die längere, ausgestellte Version nähen, nur habe ich mich nicht gleich daran getraut. Kommt aber bestimmt noch.

Liebe Grüße
Ania

verlinkt bei MeMadeMittwoch

03.04.2017

Praktisch

so ein Hip-Bag von Schnabelina, besonders beim Reiten und besonders wenn es warm ist und man keine Jacke hat um das Handy zu verstauen. Ich habe meiner Tochter schon lange eine Hüfttasche versprochen und jetzt endlich zu Geburtstag genäht (na ja, fast - ich habe mich doch ein Tag verspätet).
In die großen RV-Tasche passt das Handy und es bleibt noch Platz für Taschentücher oder so. Drin ist noch ein kleiner RV-Fach, wo sie Geld oder Schlüssel verstauen kann. Und die Außentasche wird wohl zur Aufbewahrung von Pferdeleckelies dienen. Diese Tasche habe ich übrigens anders genäht als in der Anleitung. Ich habe nur das Außenteil 2x zugeschnitten und an den Reißverschluss genäht. Dann gekräuselt und mit Schrägband eingefasst, und dann direkt aufgenäht. Die Enden des Schrägbands und das obere Teil des Reißverschlusses versteckte ich unter einem Webband, wie ich es oft bei Farbenmix Taschen gesehen habe.
Ich habe den Hip-Bag auch anprobiert - wirklich bequem. Ich glaube ich werde ihn mal auch für mich nähen.
Liebe Grüße
Ania

29.03.2017

Filou

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mehr für mich zu nähen, aber irgendwie fällt es mir schwer. Ich habe Ideen und Pläne, aber wen ich anfangen soll, weiß ich nichts mehr und bin voll verunsichert: welche Stoffe, welcher Schnitt, welche Größe. 
Doch ich habe mich jetzt endlich an Filou-Pulli getraut. Er ist aus Wintersweat, innen schön kuschelig angerauht.
Den Blumensweat an der Kapuze und Latz habe ich schon ewig. Ich wollte immer etwas für die Kinder daraus nähen - jetzt blieb er für mich da.
Filou, Gr. 40
Eigentlich bin ich ziemlich zufrieden, nur der hohe Kragen gefällt mir nicht wirklich. Ohne Kapuze wäre er vielleicht ok, aber sie zieht ihn ein bisschen nach hinten, so dass ich den Stoff am Hals habe, das mag ich nicht. Beim zweiten Filou werde ich ihn tiefer machen - ich hoffe, es wird dann besser.


Ein paar mal hatte ich meinen neuen Pulli an, jetzt wird es langsam zu warm dafür. Der zweite Versuch wird aus dünnerem Stoff sein.

Und als Motivation verlinke ich mich jetzt zum ersten Mal bei MeMadeMittwoch in der Hoffnung, dass ich da in Zukunft öffter etwas zeigen kann.

Liebe Grüße
Ania





17.03.2017

Neulich beim Aufräumen

ist ein schöner Zucka-Rock wieder aufgetaucht, den ich schon vor fast zwei Jahren genäht habe. Leider war er damals noch viel zu groß - ich hätte eine kleinere Größe nehmen sollen - also landete er im Wartekorb. Letztes Jahr hätte er vielleicht besser gepasst, aber dann war er dem Kind zu bunt und überhaupt hat da schon die Antirock-Phase angefangen. Jetzt möchte ich ihn aber wenigsten noch mal zeigen.
Zucka 158/164



Aus der gleichen Zeit stammt auch das Sara-Top. Im Gegendsatz zu Rock, wurde er aber getragen, nur schaffte bisher nicht in den Blog. 
Beide Teile sollten damals mit dieser Hose und diesem T-Shirt eine Kombi bilden.
Sara 158/164
Liebe Grüße
Ania