08.11.2017

Frau Ava

Frau Ava von Hedi habe ich mal irgendwann ziemlich zufällig im Internet gefunden. Der Mantel sah schick und einfach zu nähen aus, also fiel die Entscheidung schnell und schon hatte ich das E-book auf dem Computer.
Von dem Stoff - doubleface Fleece (sollte mal damals Kinderjacke werden) - hatte ich zum Glück genug und so war der Probemantel bald fertig.
Frau Ava, Gr. 38/40 (M)
Generell gefällt er mir, aber mit zwei Sachen bin ich nicht ganz Zufrieden.
Erstens - die Ärmel. Original sollten sie 7/8 lang sein. Ich wollte normale Länge und im E-Book steht auch, um wieviel man sie verlängern soll. Ich habe um weniger verlängert, ich weiß selber nicht warum, und jetzt ärgere ich mich das sie zu kurz sind. Aber selber schuld. Ich glaube, ich lasse sie trotzdem so und passe nächstes mal besser auf.

Die zweite Sache ist die Vorderleiste, die sich so komisch nach außen biegt. Erst dachte ich, dass die breite Naht daran schuld ist, aber nachdem ich mir die Bilder von anderen Avas genau angeguckt habe denke ich, dass es einfach so sein muss, jedenfalls bei festerem Stoff.

Vielleicht mache ich noch einen Versuch, aber eher im Frühling und dann mit Reißverschluss oder Knöpfen und vielleicht auch gefüttert.

Liebe Grüße
Ania

verlinkt bei MeMadeMittwoch



14.10.2017

Joseph's Coat

Ich mag diese runden Blöcke! Dresden Plate hat mir sofort gefallen, und Joseph's Coat genauso - beide von Andrea von Quiltmanufaktur vorgestellt.
Auch hier appliziert man das Muster auf ein Stück Stoff und dafür gibt es verschieden Methoden. Ich habe früher auf der Kinderkleidung öfter was appliziert, aber immer so, wie Dorthe es macht (mit Vlisofix). So, wie die Blätter von Joseph's Coat habe ich die Mittelkreise in meinen Dresden Plates gemacht, allerdings mit Stoff als Futter. Die dünne Vlieseline L11 eignet sich aber viel besser dafür.
Zuerst hatte ich den Rosalie-Stoff als Hintergrund und die mittleren Blätter aus dem Kleingeblümten, aber der Block wirkte zu unruhig. Also habe ich umgetauscht, neue Blätter gemacht, neuen Hintergrund zugeschnitten und, um endlich fertig zu werden, alles mit der Nähmaschine aufgenäht. 
Ich finde meinen Oktober-Block richtig schön jetzt!
Liebe Grüße
Ania

Magische Philippa

Eigentlich nähe ich nicht mehr für meine Töchter - aber diese Jacke war eine Ausnahme.
Philippa 158/164
Als ich diesen Stoff sah, konnte ich mich nicht zurückhalten und musste ihn meiner jüngeren Tochter zeigen. Es ist nämlich kein gewöhnlicher Softshell - das hier ist magic Softshell. Wenn es regnet, kann man darauf Bilder sehen - in diesem Fall galoppierende Pferde. Trocknet der Stoff - und sie sind wieder weg.

Da meine Tochter reitet und Pferde über alles liebt - durfte ich aus diesem Stoff noch mal eine Philippa für sie nähen.
Absolut schlicht sollte sie sein, es war aber trotzdem schön, sie wieder zu nähen. 
Lustig war, dass ich den Stoff vor dem Zuschneiden nass machen musste um das Muster zu sehen.
Liebe Grüße
Ania

30.09.2017

Bears Paw

Hier kommt am letzten September-Tag mein September-Block. Er heißt Bears Paw und wurde von Verena von "Einfach bunt..." hier vorgestellt.

Ich muss sagen, dass dieser Block mir am Anfang nicht wirklich gefallen hat und dazu mit dieser Papiertechnik ganz schön schwierig schien.
Ich habe die Anleitung erst zwei mal gelesen, dann die Vorlagen ausgedruckt - und sie dann doch nicht benutzt. Ich habe noch so viele Dreiecke in richtigen Farben bei mir entdeckt, dass ich sie einfach verbrauchen musste.
Schon während der Arbeit gefiel mir der Block immer mehr und jetzt, wenn er fertig ist, bin ich total begeistert. Ich würde sogar meinen, dass das einer der schönsten von allen neun ist!
Ich habe alle Blöcke jetzt wieder zusammengelegt: einmal in der Original-Reihenfolge:
und einmal so, wie sie mir besser gefällt, aber bestimmt nicht endgültig ist.
Schon morgen, mit dem Oktober-Block, kann sich wieder alles ändern...

Liebe Grüße
Ania

20.09.2017

Viaje als Geschenk

Ich finde das Reise-Etui Viaje eignet sich super als Geldgeschenkverpackung. Ich habe in letzter Zeit zwei genäht. 
Das erste war für meine Freundin, die geheiratet hat und die Hochzeitsreise sollte - wie man leicht erkennen kann - in die USA gehen. Drin war Platz für Geld (auch ein paar Dollar Scheine als Kleingeld) und eine Glückwunschkarte.



Das zweite Täschchen hat unsere Nichte bekommen.
Sie hat gerade die Abitur geschafft und sollte eine kleine Finanzspritze für den Anfang ihres Studentenlebens bekommen.
Ich habe auch eine passende Stickerei gebastelt (wer's nicht sofort sieht, muss auf Farben achten...)
Liebe Grüße
Ania

17.09.2017

Card Trick

Oje, schon Mitte September und ich bin erst beim August Block. In den Sommerferien hatte ich irgendwie keine Zeit und auch keine Lust zum Nähen. Erst als die Schule wieder anfing und damit der normale Rhythmus, setze ich mich an den Card Trick ran. Der August Block von 6Köpfe-12Blöcke wurde von Nadra vorgestellt. Ich finde ihn sehr schön, aber leider gab es wieder Probleme. Nicht, dass er schwierig wäre oder schlecht beschrieben - im Gegenteil! Aber wenn man statt 4 und 7/8 Zoll 4 und 1/8 zuschneidet, dann kann es nicht passen. Irgendwie waren mir die 7 und die 1 zu ähnlich auf den ersten Blick - oder ich brauche wieder eine neue Brille.

Nach erneutem Zuschneiden klappte alles gut - bis auf einen kleinen, aber ärgerlichen Fehler. Auf dem Foto sieht man das nicht, aber einer der rosa Dreiecken in der Mitte habe ich mit der linken Seite nach oben angenäht. Der Stoff, hat kleine weiße Pünktchen, und die sind jetzt eben nicht da. Ich habe das erst gemerkt, als ich den fertigen Block bügelte, und ich glaube ich lass es jetzt so. Der September-Block muss doch auch bald genäht werden!

Liebe Grüße
Ania

05.07.2017

Snail's Trail

Dorthe von lalala-Patchwork hat als Erste von den 6 Köpfen ihren zweiten Block vorgestellt und hier beschrieben, wie man ihn näht.

Der Juli-Block passt auch perfekt zu meinem Blog. "Slimak" heißt auf polnisch "Schnecke" - ich habe mich also sehr über den "Schneckenpfad" gefreut! 

Die Stoffwahl fiel mir diesmal leicht und der Block war schnell genäht. Vielleicht etwas zu schnell, denn er ist Tick zu schmal geworden - ich hoffe, es lässt sich später ausgleichen.
Langsam wird es schwieriger, die ganzen Blöcke zusammen zu fotografieren. Im Oktober werde ich mir wohl einen Turm bauen müssen, um sie alle von oben sehen zu können...
Liebe Grüße
Ania